Direkt zum Inhalt

Tagesberichte der Bildungsfahrt nach Auschwitz, Oswiciem, Breslau und Krakau

Vom 7. bis 11 April, begab sich eine Gruppe von 24 Schülerinnen und Schülern des Dr.-Sulzberger-Gymnasiums, des staatlichen Berufsbildungszentrums Bad Salzungen und des Rhön-Gymnasiums-Kaltensundheim auf die Reise gegen das Vergessen nach Breslau, Auschwitz, Birkenau und Krakau. 

Die Fahrt wurde organisiert und durchgeführt durch den 1.TSV Bad Salzungen 1990. Unterstützt durch die Partnerschaft für Demokratie „Denk bunt im Wartburgkreis“ und das Dr. Sulzberger Gymnasium Bad Salzungen. 

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Jugend und Frauen BMFSJ und das internationalen Jugend- und Begegnungsstätte IBB gGmbH förderten die Maßnahme. 

Die Studienfahrt war für alle Teilnehmer ausgesprochen beeindruckend. Trotz des straffen Zeitplans und der zum Teil sehr belastenden emotionalen Eindrücke, haben alle viel für ihre Zukunft mitgenommen und es wurde ihnen bewusst, dass Zivilcourage und ein entschiedenes Auftreten gegen Rechtsextremismus immer vonnöten sind, um zu verhindern, dass sich solche grauenvollen Verbrechen gegen die Menschheit wiederholen. 

In einem Reisebericht haben die Teilnehmer ihre Erlebnisse aufgeschrieben. 

 

Reisebericht: <Seite 1> <Seite 2> <Seite 3> <Seite 4> <Seite 5> <Seite 6>