Direkt zum Inhalt

Erläuterung zu der gesonderten Rechnung der Fa. EduXpert für eine JAMF-Lizenz

Sehr geehrte Eltern,

viele von Ihnen haben in den letzten Tagen eine Rechnung der Fa. EduXpert über einen Betrag von 20,- € erhalten. Diese Rechnung ist inhaltlich richtig und sachlich gerechtfertigt.

Allerdings bedauern wir die Umstände, unter denen Sie diese Rechnung erhalten haben. Das Vorgehen der Fa. EduXpert bei der nachträglichen Rechnungsstellung war mit uns leider nicht abgesprochen, sodass wir im Vorfeld dazu auch keine Informationen an Sie herantragen konnten. Deshalb möchten wir nachfolgend die nun entstandene Fragen beantworten.

1. Wofür sollen die 20,- € bezahlt werden?

Der Betrag wird für eine Lifetime-Lizenz zur schulischen Steuerung eines iPads mit Hilfe des Verwaltungssystems JAMF (https://www.jamf.com) erhoben.

Das JAMF-System wird zur Verwaltung der iPads von der IT-Abteilung des Landratsamtes des Wartburgkreises betrieben. Dabei entstehen für das Landratsamt pro verwaltetem iPad Lizenzkosten. Der Wartburgkreis hat sich dafür entschieden, diese Kosten an die Eltern weiterzureichen, indem für jedes verwaltete Schülergerät eine solche JAMF-Lizenz durch die Eltern erworben werden muss.

2. Warum wird die Rechnung erst jetzt gestellt?

Mit der Fa. EduXpert war vor der aktuellen Bestellrunde vereinbart worden, dass die Kosten für die JAMF-Lizenz bereits beim eigentlichen Kaufvorgang des Geräts mit als Bestellposten aufgeführt und bei der Bezahlung mit eingezogen werden. Dieses Vorgehen war auch bereits bei den vorherigen Bestellungen so etabliert.

Leider hat die Fa. EduXpert dieses Mal entgegen der Absprachen und entgegen des Vorgehens in den Vorjahren die JAMF-Lizenz nicht gleichzeitig mit dem Erwerb der iPads erhoben. Da der Bestellvorgang inzwischen unter anderem aus Datenschutzgründen komplett an der Schule vorbei erfolgt, konnte hier von Seiten der Schule auch nicht korrigierend eingegriffen werden, da uns über die konkreten Bestellungen keine Informationen zur Verfügung stehen.

Nachdem es im Landratsamt kürzlich zu Problemen bei der Lizenzzuweisung zu den neu gelieferten Geräten kam, wurde das Problem erst bekannt. Nach einer Problemmeldung an EduXpert wurde dort die nachträgliche Rechnungsstellung für die JAMF-Lizenzen ausgelöst, leider ohne dies vorher mit uns abzusprechen, weshalb wir Sie nicht vorher informieren konnten.

Wir bitten als Schule bezüglich der Vorgehensweise der Firma um Verständnis und Entschuldigung.

Diese Gebühr muss auch in den Klasse 9 und 10  Klassen erhoben werden. Sie werden dazu möglicherweise in den nächsten Tagen informiert.

B. Geyling

Schulleiter