Direkt zum Inhalt

Elternbrief: Informationen an alle Sorgeberechtigten zu Regelungen der Versetzung und Wiederholung im Schuljahr 21/22

Liebe Eltern,
in den letzten beiden Jahren konnte bedingt durch die Coronapandemie die Schule leider nicht kontinuierlich in Präsenz stattfinden. Unterricht fand nur online über die Schulcloud statt oder Schüler befanden sich wegen Quarantäne im häuslichen Lernen. Um diese von den Schülern nicht zu vertretenden Gründen abzumindern, wurden durch das Kultusministerium auch für das Schuljahr 21/22 verschiedene Regelungen getroffen, über ich Sie informieren möchte.

Es gibt Erleichterungen in den Prüfungen für Schüler der Klasse 10, die BLF betreffend und für unsere Abiturienten. In meinem Schreiben möchte ich Sie aber heute über Regelungen und wichtige Termine zur Versetzung am Schuljahresende und über das freiwillige Wiederholen informieren.

Regelungen in der Klassenstufe 5 bis 8

Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 8 rücken ohne Versetzungsentscheidung in die nachfolgende Klassenstufe auf. Schüler können auf Antrag der Eltern, der spätestens am 15. Juni 2022 zu stellen ist, die zuletzt besuchte Klassenstufe wiederholen, sofern diese nicht bereits wiederholt wurde. Diese freiwillige Wiederholung wird nicht auf die maximale Wiederholungsmöglichkeit angerechnet.

Regelungen in den Klassenstufen 9 und 10

Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10 können auf Antrag der Eltern, der spätestens am 15. Juni 2022 zu stellen ist, die zuletzt besuchte Klassenstufe wiederholen, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • die zuletzt besuchte Klassenstufe wird nicht bereits wiederholt und
  • die Versetzungsvoraussetzungen werden zum Ende des Schuljahres 2021/22 erfüllt. Dies schließt auch das Bestehen der besonderen Leistungsfeststellung in der Klassenstufe 10 ein.

Bei Erfüllung dieser Voraussetzungen wird die freiwillige Wiederholung nicht auf die maximale Wiederholungsmöglichkeit angerechnet. Am Ende einer freiwillig wiederholten Klassenstufe ergeht keine erneute Versetzungsentscheidung. Schülerinnen und Schüler, die die Klassenstufe 10 freiwillig wiederholen, nehmen auch im Wiederholungsjahr verpflichtend an der besonderen Leistungsfeststellung teil.

Im Falle der Nichtversetzung am Ende des Schuljahres 2021/22 kann die Klassenstufe nicht freiwillig wiederholt werden. Ein möglicherweise gestellter Antrag auf freiwillige Wiederholung wird dann von mir abgelehnt.

Regelungen in der Klassenstufe 11

Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 11 können auf Antrag der Eltern, der spätestens am 15. Juni 2022 zu stellen ist, die zuletzt besuchte Klassenstufe wiederholen, wenn diese nicht bereits wiederholt wurde. Diese freiwillige Wiederholung wird nicht auf die Verweildauer in der gymnasialen Oberstufe angerechnet.

Bitte überprüfen Sie, ob bei sinkenden schulischen Leistungen Ihres Kindes eine freiwillige Wiederholung einer Klassenstufe in Betracht gezogen werden sollte. Die Klassenleiter bzw. die Beratungslehrer und die Schulleitung stehen bei Beratungsbedarf gerne zur Verfügung.

 

Bad Salzungen, 29.04.22

Bernd Geyling
Schulleiter