Tag 2:

Nach einem ausgiebigen Frühstück fuhren wir mit dem Bus zur Talstation. Im Anschluss erfolgte eine gemeinsame Erwärmung. Frau Plescher und Frau Hlawatschek wiesen die Neulinge auf der Piste  in die Grundlagen des Skifahrens ein. Die Fortgeschrittenen übten sich bereits in den ersten Abfahrten. Bei den  Anfängern stellten sich schon nach kurzer Zeit erste Erfolge im Erlernen der Skifahrtechnik ein. Dann war endlich Mittagspause und alle stärkten sich. Den Nachmittag verbrachten wir gemeinsam  auf der Piste. Dabei erhielten  die Anfänger Hilfe von den Profis. Voller Stolz auf unsere Fortschritte fuhren wir zurück in die Unterkunft.

Galerie Skilager

  • Bild1.jpg
  • Bild2.jpg
  • Tag2a.png
  • Tag2b.png
  • Tag2c.png
  • Tag2d.png

    

Vom 12.-17.03.2017 absolvieren wieder 25 Schüler der 7. Klassen unseres Gymnasiums ein Skilager in Südtirol. Sie berichten von ihren Erlebnissen..

 

Tag 1:

Bild1

Unser Skilager startete am frühen Morgen an der gemeinsamen Haltestelle in Barchfeld, voller Erwartung auf das, kommen sollte.
 Unsere erste Pause fand  2 Stunden nach Abfahrt statt. Nach ca. 9 Stunden hatten wir unser Ziel, Hotel Schlössl, erreicht.

Zunächst erfolgte die Ausstattung mit den nötigen Skiutensilien sowie die Einweisung in die Verhaltensregeln auf der Piste.

Jetzt kann es losgehen!

Anni und Paula

 

Unsere Schulauswahl Volleyball der Wettkampfklasse 3 verpasste nur hauchdünn den Einzug in das Bundesfinale nach Berlin.volleyball

Am Donnerstag, dem 09.03.2017 fand in Gera das Landesfinale im Volleyball der Wettkampfklassen 2 und 3 männlich statt. In der WK 3 waren 5 Mannschaften am Start. Gleich zu Beginn musste unser Team gegen den Lokalmatador, das Gymnasium aus Gera antreten. Nach sehenswerten Ballwechseln gewannen unsere Jungs mit 2:0 Sätzen, jedoch mit 25: 21 und 26:24 recht knapp.

Im 2. Spiel gegen unser Nachbargymnasium aus Schmalkalden sollte es noch enger werden. Nach einem 25: 22 im ersten Satz verloren wir den 2. Satz trotz großer Aufholjagd mit 23: 25. Im entscheidenden 3. Satz gingen wir mit 26: 24 als glücklicher Sieger vom Feld.

Das 3. Spiel sollte die Entscheidung bringen, wer als Sieger das Turnier beenden würde. Gegen die ebenfalls ungeschlagenen Jungs vom evangelischen Gymnasium aus Erfurt sollte ein wahrer Volleyballkrimi folgen. Nach relativ klar verlorenem 1. Satz (19:25) spielte unser Team im 2. Satz den Gegner förmlich an die Wand. Wir gewannen mit 25: 21 recht klar und auch verdient. Dieser Satz sollte Mut für den Entscheidungssatz machen. Aber leider erwischten wir einen miserablen Start und lagen nach dem Seitenwechsel mit 2: 8 Punkten zurück. Aber was die Mannschaft danach für eine Moral entwickelte war bewundernswert. Denn Punkt für Punkt kämpften wir uns heran und erzielten trotz 12: 14 Rückstandes und schon 2 Matchbällen für Erfurt noch zweimal den Ausgleich und hatten beim Stand von            16: 15 sogar selbst Satz-und Spielball. Aber leider versagten in diesem Moment unserem besten Spieler Tamino Gratz die Nerven und er verschlug seine einzige Aufgabe während des gesamten Turniers. Danach konnte Erfurt 3 Punkte hintereinander machen und das Spiel mit 2: 1 gewinnen.

Im letzten Turnierspiel besiegten wir die Regelschule aus Leinefelde sehr sicher mit 2:0 und wurden verdient Thüringer Vizemeister. Dieser große Erfolg sollte Ansporn für die nächsten Jahre sein, denn auch zukünftig wollen wir im Volleyballsport in der Region etwas bewegen.

Gegen 17.30 ging ein langer Tag nach fast 11 Stunden Turnier+ Fahrt zu Ende.

                                                                                                                      M.Munkel –Sportlehrer-

   
😏 created by Jonas, Georg, Hanna, Fabian, Christian, Sina
© Johann Christian Sulzberger