Am letzten Schultag konnte der Schulleiter Mike Noack wieder viele verdienstvolle und erfolgreiche Schüler auszeichnen. Dabei waren Schüler, die tolle sportliche Erfolge errangen, in naturwissenschaftlichen oder sprachlichen Wettbewerben erfolgreich waren und auch Schüler, die sich durch besonderes Engagement auszeichneten. Ebenfalls wurden die jeweils Klassenbesten mit einer Urkunde und einem kleinen Geschenk geeehrt. Der Schülersprecher Felix Rappsilber, der am Abend sein Abiturzeugnis überreicht bekam, nahm diese Veranstaltung zum Anlass, seine Amtszeit als Schülersprecher sehr positiv zu bilanzieren, danke an besonders hilfreiche Mitstreiter zu sagen und sich zu verabschieden. Auch an dieser Stelle nochmals herzliche Glückwünsche und ein dickes Dankeschön!

Auszeichnungsveranstaltung

20170619 091108Die Macht des Wortes

Im Rahmen ihrer Projektwoche „Martin Luther in seiner und unserer Zeit“ erlebten die siebten Klassen des Dr.-Sulzberger-Gymnasiums ein vielfältiges Programm. Vor allem die Schüler selbst wurden aktiv.

Eine würdige Eröffnung des Projekts erfolgte durch das Theater „mittendrin“ aus Fulda. Das mobile Stück „Luther(in)“ zeichnet die Biografie Martin Luthers aus der Sicht seiner Ehefrau Katharina. Seine Person wird facettenreich beschrieben – als Theologe, als Reformator, als Ehemann und Geliebter. Musikalisch umrahmt Christoph Gottwald das Spektakel, wobei die Musik als Transportmittel der Worte fungiert und das Vergangene mit der Gegenwart verbindet. Außerdem dienen originale Zitate des Reformators, historische Verhörprotokolle und Choräle als fundierte Grundlage der Darbietung. Alte Klänge treffen auf Eigenkompositionen und Improvisationen, was den Transport der Thematik in die heutige Zeit ermöglicht. Dialoge und Rückblenden, das Einbeziehen des Publikums und die Hinterfragung der historischen Persönlichkeit Luthers erleichtern das Porträt des bedeutsamen Ehepaares. Die Katharina Luther(in) verkörpernde Barbara Gottwald und ihr Ehemann Christoph Gottwald ermöglichten den siebenten Klassen auf diese Weise einen famosen Einstieg in ihre zu bearbeitende Thematik.

Am 13. 06. Fand in Bad Salzungen bereits zum dritten Mal in Folge das Landesfinale der Beachvolleyballer im Wettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ statt.

Sechs Gymnasien aus ganz Thüringen ermittelten in insgesamt 27 Spielen die Sieger und Platzierten. Gespielt wurde in 2 Gruppen a 3 Teams .Unser Schulauswahl hatte wenig Losglück und musste gleich ihr erstes Spiel gegen die hohen Favoriten vom Sportgymnasium aus Erfurt bestreiten. Nach sehr großem Kampf ( vor allem unser Mix Team ) endete die Begegnung mit 0:3 Spielen. Im 2.Gruppenspiel traf die Sulzberger Mannschaft auf das Gymnasium aus Gebesee. Hier war man mit 2:1 Spielen erfolgreich, lediglich unsere Mädels verloren ihr Spiel mit 0:2 Sätzen.

Somit trafen wir als Zweitplatzierter gegen die Mannschaft des Gymnasiums aus Schleusingen im Spiel um Platz 3. Sehr überzeugend, ohne Satzverlust siegte unser Team mit 3: 0 und errang einen hervorragenden 3. Platz.

Im Endspiel siegte das Sportgymnasium sehr überzeugend mit 3:0 gegen das „ Otto Schott“ Gymnasium Jena. Die Erfurter, die erst letzte Woche von der Schulweltmeisterschaft aus Tahiti mit einem hervorragenden 3. Platz zurück kamen, werden unser Bundesland in Berlin beim Bundesfinale vertreten.

                                                                                                                        M.Munkel – Sportlehrer-

   
😏 created by Jonas, Georg, Hanna, Fabian, Christian, Sina
© Johann Christian Sulzberger